Der Racer

Name: Timo Scheider
Geboren: 10.11.1978 Lahnstein bei Koblenz, Deutschland
Wohnhaft: Lochau bei Bregenz, Österreich
Familienstand: verlobt mit Jessica Hinterseer
Kinder Loris und Julien
Schulabschluss: Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung
Sprachen: Deutsch, Englisch, Österreichisch
Größe: 1,78 m
Gewicht: 73 kg
Hobbys: Familie, Kochen und immer in Bewegung mit Supermoto, Kart, Snowboard, Mentaltraining …
Motorsport seit: 1989

 

Timo Scheider ist zweifacher DTM Champion (2008/09) und ADAC-Motorsportler des Jahres 2008. Seit 2017 ist Timo Scheider bei BMW unter Vertrag. Er ist seit 2017 auch fester Bestandteil des WRX-Universums und schaffte es, in seiner Rookiesaison einen fantastischen 10 Platz in der WM Gesamtwertung herauszufahren. Diese Saison geht Timo Scheider in der Rallycrossweltmeisterschaft für das ALL-INKL Racing Team an den Start und fährt für BMW in seinem M6 GT3 das legendäre 24H Rennen auf dem Nürburgring.

Seit 1997 Profi-Rennfahrer

Bereits 1992 holt sich Scheider mit knapp 14 Jahren den 1. Platz beim Kart Winterpokal in Kerpen.

1997 – 2005 Unter Vertrag des Willi Weber Managements feierte er mehrere Erfolge in der Formel 3, FIA GT Meisterschaft und beim 24 Stunden Rennen.

2006 Audi-Werksfahrer und für ein Jahr im Team Rosberg.

Saisonauftakt 2007 – Aufsteiger Timo Scheider pilotiert einen Audi A4 DTM der neuesten Generation beim Audi Sport Team Abt Sportsline.

Beim Saisonfinale 2007 fährt Scheider auf den 2. Platz vor 152.000 Zuschauern und erzielt damit seinen ersten DTM -Podiumsplatz. In der Gesamtwertung wird er Siebter.

DTM Champion 2008 – Timo Scheider hat es geschafft! Nach seinen beiden Siegen in Oschersleben und Brands Hatch gewinnt er vor 165.000 Zuschauern auch das Saisonfinale in Hockenheim. Ein würdiger DTM-Champion.

DTM Champion 2009 – Beim Herzschlagfinale in Hockenheim wiederholt Timo Scheider seinen Triumph aus dem Vorjahr und könnte als erster DTM Pilot in 2010 das Titeltriple schaffen.

DTM 2010 – Nach einer schwierigen Saison aufgrund des neuen Reifenreglements beendet Timo Scheider die Meisterschaft als erneut bester Audi Pilot auf dem vierten Tabellenplatz.

DTM 2011 – Mit 36 Punkten beendet Timo Scheider die letzte Saison, in der die DTM mit lediglich zwei Herstellern antritt auf der vierten Tabellenposition.

DTM 2012-2014 – Mit nun drei Herstellern am Start bietet die DTM Tourenwagensport auf allerhöchstem Niveau. Timo Scheider agiert in den Saisons eher glücklos und kann vorerst nicht an seine bisherigen sportlichen Erfolge anknüpfen.

DTM 2015 – Timo Scheider belegt am Ende dieses Jahres Platz 18 in der Fahrerwertung der DTM. Beim Saisonfinale am Hockenheimring gewinnt er ein Rennen.

DTM 2016 – Emotionaler Abschied nach 17 Jahren: Timo Scheider beendet seine letzte Saison in der DTM auf dem 22. Gesamtrang.

WRX 2017 – In seiner ersten Saison in der Rallycrossweltmeisterschaft erreicht Timo Scheider gegen die starken Werkteams auf Anhieb einen fantastischen 10 Platz in der WM Gesamtwertung.

ADAC GT Masters 2018 – Hier schafft es Timo Scheider in seiner Rookiesaison mit seinem Teamkollegen in seinem M6 GT3 in einem stark besetzten Feld den 6 Platz in der Gesamtwertung zu erkämpfen. Außerdem gelingt ihm in Macau bei seinem WTCR Debüt auf dieser Strecke ein Sensationserfolg mit Platz 2.

WRX 2019 – Timo Scheider bestreitet alle 10 Rennen für das All-Inkl Racing Team. Außerdem nimmt er für BMW in seinem M6 GT3 am 24H Rennen am Nürburgring teil.